home

Drei neue Jugendschiedsricher beim TV Bodenwerder

Am 13.09.2014 fand in der Zeit von 10:00 bis 16:00 Uhr in der Sporthalle des Schulzentrums Bodenwerder das zweite Schiedsrichterjugendprojekt der Handballregion Weser-Schaumburg-Leine unter Leitung von Norbert Schöttelndreier, Schiedsrichterlehrwart der WSL, statt.

 

15 Mädchen und Jungen im Alter von 11 bis 13 waren der Einladung gefolgt und wurden in den Vormittagsstunden erst einmal theoretisch in das Regelwerk und die Geheimnisse des Schiedsrichterwesens eingewiesen. Für den TV Bodenwerder nahmen Max Leinemann, Hannes Niegel und Malte Ebeling an dem Lehrgang teil. Da alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer in ihren Vereinen auch als Aktive tätig sind, war natürlich schon ein Großteil der Spielregeln aus eigener Erfahrung bekannt. Nun aber galt es auch die Feinheiten der „Pfeifferei“ zu durchleuchten.


Laut Zielsetzung dieses Projektes sollen die jugendlichen Schiedsrichter/innen die Begegnungen bei den Mini- und E-Jugendturnieren leiten. Dabei ist es vorgesehen, dass durch den jeweiligen Heimverein dem jungen Schiedsrichter ein so genannter Mentor anbei gestellt wird. Hierbei soll es sich um erfahrene und bereits langjährig tätige Schiedsrichter handeln. Gemeinsam mit dem Mentor werden dann die Begegnungen der E-Jugendturniere und vielleicht sogar schon allein die Minibegegnungen geleitet.

 

Nach der Theorie am Vormittag hatte dann das TVB-Serviceteam unter Federführung von Anna Maczka ein herzhaftes warmes Mittagessen für die Teilnehmer und Ausrichter serviert.

 

Danach ging es weiter mit ergänzenden Regelinstruktionen, Schiedsrichterzeichen. Es folgte ein Abschlusstest mit doch recht kniffligem Fragenkatalog, den aber alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen nach so viel Input mühelos meisterten.

 

Zwischenzeitlich hatten Jugendbetreuerinnen Doreen Becker und Silke Notbohm ihre gemischte E-Jugendmannschaft für den praktischen Teil des Ausbildungstages einbestellt. Aufgeteilt in zwei Teams wurde dann in 10 Minuten Spieleinheiten zweimal 3 gegen 3 gespielt.

 

Die frisch gebackenen Schiedsrichter/innen durften Zweiergespanne bilden und das theoretisch erworbene Wissen an den „Versuchskaninchen“ der TVB-E-Jugend ausprobieren. Die E-Kinder waren natürlich nach der langen Sommerpause ausgeruht und sprühten nur so vor Energie. Einige Naseweise fragten dabei ob sie extra einmal foulen sollten, damit die Schiedsrichter ordentlich was zu tun bekommen. Dabei merkte der ein oder die andere neue Schiedsrichter/in recht schnell, dass es beim Echtbetrieb mit einer Horde wuseliger Kinder auf Durchsetzungskraft und Entscheidungsfreudigkeit ankam, auch wenn ein Pfiff in die falsche Richtung losging.  

Norbert Schöttelndreier bedankte sich im Anschluss recht herzlich bei den Kindern der E-Jugend und dem Helferteam des TVB für die gelungene Organisation der Veranstaltung. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die sodann mit neuer Pfeife und gelber und roter Karte ausgestattet wurden, wünschte er viel Glück und ein gutes Händchen bei den anstehenden Einsätzen. Ein echtes Schiedsrichterhemd wird den Teilnehmern in Kürze noch zugeschickt.

Viel Spaß und Erfolg bei den kommenden Spielen wünschen auch wir Max, Hannes und Malte. Ihr erster Einsatz mit ihren Mentoren ist für das E-Jugendturnier in Bodenwerder am 28.09.2014 vorgesehen.


Heimspiele der C-Jugend werden durch Heimschiris geleitet

Neu im Reglement ist, dass dier Heimspiele der männlichen und weiblichen C-Jugendmannschaften ab der Saison 2013/2014 auch vom gastgebenden Verein selbst mit Schiedsrichtern/innen besetzt werden müssen.


Aktuelle Regeländerungen bei der E-Jugend

- es wird ab 2014/2015 nur noch die Spielformation zweimal 3 gegen 3 gespielt

- die Torhöhe wird auf 160 cm abgesenkt (Minitore)

- Verwendung eines Spielballes der Größe 0 

 


Hier findet ihr den Link zum Regeltest

www.handballschiri.com (Regeltest)